CDU Stadtverband Enger

Impf-Angebote wahrnehmen

Ausbreitung der Corona-Delta-Variante erfordert deutlich höhere Impfquote – CDU-Bundestagskandidat Joachim Ebmeyer wirbt für Erleichterungen für Geimpfte. Zur aktuellen Corona-Entwicklung im Kreis Herford und in der Stadt Bad Oeynhausen äußert sich CDU-Bundestagskandidat Joachim Ebmeyer:
„Jeder Bürgerin und jedem Bürger und vor allem Jugendlichen kann nun ein Impfangebot gemacht werden. Leider macht sich eine gewisse Impfmüdigkeit breit und die Infektionszahlen steigen seit Tagen.

Unkomplizierte Impfangebote im Impfzentrum und vor allem mobile Impfungen ohne Termine sind der richtige Weg, um die Impfquote weiter zu erhöhen. Viele Impfwillige kennen die verschiedenen Angebote oft nicht. Der Informationsfluss muss besser werden.“
Erleichterungen für Geimpfte und Genesene sind für den CDU-Bundestagskandidaten dabei unausweichlich: "Diejenigen, die einen Beitrag dazu leisten die Pandemie weiter einzudämmen und sich haben impfen lassen, können in ihren Grundrechten nicht länger eingeschränkt werden. Der Weg aus der Pandemie führt schlicht über den Impferfolg.“
Das Corona-Geschehen wird derzeit maßgeblich durch Reiserückkehrer und oftmals durch Infektionen bei jungen Menschen bestimmt. Es ist daher konsequent richtig, dass sich Reiserückkehrer, die nicht geimpft sind, testen lassen müssen. Mitte August beginnt die Schule wieder. Für den sicheren Präsenzunterricht bleiben eine hohe Impfquote und engmaschige Tests unerlässlich. Auf die Impfangebote unter anderem des Impfzentrums des Kreises Herford für Personen ab 12 Jahren sei dabei noch einmal besonders hingewiesen.